Schritt in Richtung Playoffs

Laupen macht dank geschlossener Teamleistung gegen die UH Red Lions Frauenfeld einen grossen Schritt in Richtung Playoffs.

Nachdem das vermeintlich erste Spiel der Challenge Round verschoben werden musste, startete Laupen diesen Samstag mit einem Heimspiel in den Kampf um die verbleibenden drei Playoff-Plätze. Im ersten Spiel, das Laupen gegen die Löwinnen diese Saison bestritt, konnte man mit 4:1 gewinnen. Es hatte dort aber eine ganze Weile gedauert, bis das erste Tor erzielt werden konnte. Für das anstehende Spiel wollte man den Red Lions nicht viel Platz lassen im Aufbau und sie so nicht zu Abschlüssen kommen lassen.

Das Spiel begann anders als die erste Partie. Kapp setzte sich bereits kurz nach Spielbeginn ein erstes Mal in der gegnerischen Ecke fest. Eisenbart lauerte derweil oben an der Bande. Der Pass kam, der Schuss sass. Der zweite Treffer liess nicht lange auf sich warten. Mit zwei Pässen von ganz hinten von Bertini über Kapp und diagonal weiter zu Lackova, die sich nicht zwei Mal bitten liess. Kapp schien gut drauf zu sein, dachte sich auch Torhüterin Gatzsch. Sie hielt einen der wenigen Abschlüsse der Lions aus dem ersten Drittel, sah Kapp vorne mit wedelndem Stock und spielte ihr den Ball mit einem perfekten Auswurf zu. Kapp liess sich nach zehn Minuten beim dritten Tor also bereits ihren dritten Scorerpunkt zuschreiben. Das direkt darauffolgende Timeout der Gäste wirkte sich insofern positiv für die Gäste aus, als dass es bis zur Pause keine Tore mehr gab.

Der Laupner Trainerstaff forderte weiterhin vollste Konzentration auf dem Feld und konsequente Umsetzung der Anweisungen. Nach knapp sieben Minuten vermochten es zwei Gegnerinnen nicht, Kapp am vorbeiziehen zu hindern und Lackova konnte sich in der Mitte ihrerseits geschickt von den Verteidigerinnen lösen. So erhöhte sie zum 4:0. Sonst ereignete sich im Mitteldrittel nichts zählbares mehr. Als kleiner Wehmutstropfen nach 40 gespielten Minuten könnte man vielleicht die beiden nicht genutzten Chancen im Powerplay von Laupen werten.

Im Schlussdrittel erhielt Frauenfeld wohl die Anweisung ‘alles oder nünt’. Sie mussten nun alles versuchen und dementsprechend übten sie noch mehr Druck auf die grüne Defensive aus. Bereits im Mitteldrittel gab es ein paar mehr brenzlige Situationen und solch eine führte in der 42. Minute zum ersten und einzigen Treffer der Gäste. Brändli verwertete den zugesprochenen Penalty nach einem Stockvergehen direkt vor Torhüterin Gatzsch. Laupen seinerseits lief kurz darauf zum dritten Mal in der Powerplayformation auf. Diesmal fand Laupen bzw. Lackova den freien Raum zu M. Rüegg, spielte sie an und Rüegg verwertete souverän zum 5:1. Zehn Minuten später eroberten sich Bertini, Lackova und Born den Ball in der Defensive zurück. Lackova weiss, wo das gegnerische Tor steht, sah aber auch, dass die ausgeliehene Appenzeller Verteidigerin Born in der Mitte mitlief. Sie legte den Ball nach rechts zu ihr rüber und Born erzielte ihren ersten Treffer in der NLA. In der 59. Minute zeigte das Traumduo des heutigen Spiels Kapp/Lackova noch ein letztes Mal, weshalb man sie beide fürchten sollte. Kapp schnappte sich aus der Defensive heraus den Ball. Die Löwinnen vermochten nicht mehr schnell genug umzuschalten, Lackova hingegen schon. Problemlos konnte sie Kapps Pass annehmen und besiegelte mit ihrem Hattrick das 7:1 Schlussresultat.

Für Laupen steht am Donnerstag bereits die nächste Partie an. Am 28. Januar 2021 um 19.30 Uhr wird das Auswärtsspiel gegen dir Red Ants nachgeholt. Das Spiel kann auch wieder im Livestream der Red Ants Rychenberg Winterthur mitverfolgt werden.

UHC Laupen ZH – UH Red Lions Frauenfeld 7:1 (3:0, 1:0, 3:1)
Sporthalle Elba, Wald ZH. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 2. A. Eisenbart (V. Kapp) 1:0. 4. H. Lackova (V. Kapp) 2:0. 10. V. Kapp (N. Gatzsch) 3:0. 27. H. Lackova (V. Kapp) 4:0. 42. S. Brändli 4:1. 45. M. Rüegg (H. Lackova) 5:1. 56. M. Born (H. Lackova) 6:1. 59. H. Lackova (V. Kapp) 7:1.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Laupen ZH. 4mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

Social

© UHC Laupen 2020 | Impressum | Proudly Supported by