Herren siegen erneut

Die Herren vermögen gegen die Glattal Falcons zwei Drittel lang zu überzeugen und fahren am Ende einen ungefährdeten Heimsieg ein.

Beide Teams starteten mit etwas schmalem Kader in die Partie. Es schien als hätten beide Trainer die eigenen Spieler angehalten, haushälterisch mit den eigenen Kräften umzugehen. Das Spiel demnach geprägt von solider Defensive und wenigen Tempovorstössen. Die Laupner lauerten jedoch immer wieder auf Unachtsamkeiten in der Defensive der Falcons und versuchten diese konsequent auszunützen. Dies gelang in der Startphase sehr gut und die Duos Treichler/Treichler sowie Luginbühl/Keller luchsten bis zur 7 Minute gleich doppelt den Ball ab und verwandelten zum 2:0. Wenig später hätte N. Keller mit einem Distanzschuss beinahe den nächsten Treffer erzielt, traf aber nur die Querlatte. Zufrieden ging es in die Pause.

Voller Motivation das Spiel und das Ergebnis sofort weiter in die Richtigen Bahnen zu lenken, kamen die Laupner Herren aus der Garderobe, wurden aber jäh vom Schiedsrichter ausgebremst. Das Spiel wurde unterbrochen. Bei einem fairen Zweikampf im ersten Drittel, verletzte sich ein Spieler der Gäste an der Schulter und diese Verletzung war leider so schwerwiegen, dass er in der Folge zuerst von den eingetroffenen Notfallsanitätern versorgt werden musste. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung! Beide Teams sammelten sich nochmals in der Garderobe ehe das Spiel nach der Unterbrechung weitergehen konnte. Laupen immer noch gewillt gut ins zweite Drittel zu starten, überrumpelte die Falcons regelrecht und N. Keller erhöhte nach nur 9 Sekunden auf 3:0. Auch in der Folge war das Heimteam am Drücker und erhöhte bis zur Spielhälfte gar auf 6:0. Es dauerte bis zur 37 Minute ehe sich auch Glattal auf dem Matchblatt eintragen konnte und nach einem Freistoss erfolgreich war. Nur 80 Sekunden später stellte aber M. Treichler den alten 6-Tore Vorsprung wieder her.

Im letzten Drittel, erwischte Glattal den besseren Start und Grin verkürzte Backhand auf 7:2. Wohl mit dem Wissen, dass am nächsten Tag bereits Bülach Floorball in der Elba gastieren wird, liess das Heimteam in der Folge die nötige Konsequenz vermissen um das Spiel weiterhin zu gestalten und es waren vorallem die Gäste welche zu Ballbesitz und Torchancen kamen. Durch konsequente Blockarbeit und einen starken Stoop im Tor, konnten aber weitere Gegentreffer verhindert werden.

 

UHC Laupen ZH – Glattal Falcons 7:2 (2:0, 5:1, 0:1)
Sporthalle Elba, Wald ZH. SR Manser/Schmid.
Tore: 5. R. Treichler (M. Treichler) 1:0. 6. P. Luginbühl (N. Keller) 2:0. 21. N. Keller (P. Luginbühl) 3:0. 27. R. Treichler (J. Schaufelberger) 4:0. 28. B. Denzler (P. Luginbühl) 5:0. 29. M. Treichler (R. Treichler) 6:0. 37. S. Peduzzi (T. Dällenbach) 6:1. 38. M. Treichler (J. Schaufelberger) 7:1. 42. P. Grin (C. Peduzzi) 7:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Laupen ZH. keine Strafen.

Social

© UHC Laupen 2020 | Impressum | Proudly Supported by