Unglückliche Niederlage gegen die Crusaders 95 Zürich

Für uns endete auch das dritte Spiel in einer etwas bitteren Niederlage.

Wir starteten etwas verschlafen in das Spiel, dies nutzten die Crusaders aus und erzielten bereits in der zweiten Minute das 0:1. Nach 4 Minuten nutzten die Crusaders eine weitere, Ihrer vielen Chancen aus und erzielten das 0:2. Mit diesem Resultat ging es in die erste Pause.

 

Nach den Worten von unserem Trainer Gabriel starteten wir gut in das zweite Drittel. Jannis erzielte auf Pass von Aden den Anschlusstreffer. Wir waren wieder zurück im Spiel. Gut zwei Minuten später erhielt Jannis eine etwas unglückliche 2 Minuten Strafe für einen Stockschlag.

Am Ende des Drittels als Aden den Ausgleich erzielt, steht alles wieder offen.

Mit dem 3:3 ging es in die 2. Pause.

 

Auch im letzten Drittel waren wir am Anfang nicht ready. Dies zahlte sich leider mit dem 4:3 nach der ersten Minute des dritten Drittels aus. Nach weiteren 6 Minuten erhöhten die Crusaders mit einem für Sie ziemlich glücklichen Weitschuss auf 5:3.

Nach etlichen Chancen erzielte Fabian auf Pass von Marc in der 55. Minute den verdienten Anschlusstreffer. Trotz einigen weiteren guten Chancen in den letzten 5 Minuten gelang uns der Ausgleichstreffer nicht. Es war sehr Schade, denn der Match war abgesehen vom verschlafenen Beginn der Partie sehr ausgeglichen und wir hätten das Spiel ebenso gut gewinnen können.

 

UHC Laupen ZH – Crusaders 95 Zürich 5:4 (3:1, 0:2, 2:1)

Turnhalle Schulhaus Falletsche Zürich. 20 Zuschauer. SR Gschwind/Horath

Tore: 2. R. Reich 1:0. 6. M. Frei 2:0. 13. L. Spengler (S. Von der Mühll) 3:0. 17. A. Ushiu (T. Wirth)3:1. 32. J. Müller (A. Ushiu) 3:2. 37. A. Ushiu 3:3. 40. M. Hinder (M. Frei) 4:3. 46. M. Frei (R. Reich) 5:3. 55. F. Steinhardt (M. Pfeiffer) 5:4

Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen UHC Laupen

Social

© UHC Laupen 2020 | Impressum | Proudly Supported by