Sieg in der Verlängerung

Die Herren starten mit zwei Punkten in die neue Saison. Im Auswärtsspiel gegen die Red Lions Frauenfeld bewiesen sie Moral, glichen die Partie kurz vor dem Ende aus und sicherten sich in der Verlängerung des Zusatzpunkt.

Nach fast elf Monaten Pause, startete am Samstag endlich die Saison wieder. Das Spiel startete beidseitig etwas verhalten und man konnte ein gegenseitiges Abtasten erkennen. Erste Abschlussversuche aus der Distanz blieben mehrheitlich ungefährlich. Die Chance zur Führung bot sich dem Fanionteam dann im Powerplay nach mitte des Drittels. Es dauerte nur kurz ehe M. Treichler den Ball zur vielumjubelten Führung einnetzen konnte. Laupen hatte in der Folge etwas überwasser und drückte auf das nächste Tor. Es dauerte bis kurz vor Drittelsende ehe Mächler den Ball zum 2:0 über die Linie drückte.

Zufrieden ging es in die erste Pause und man wollte im zweiten Abschnitt an der Leistung anknüpfen. Es war aber das Heimteam welches besser aus der Pause kam. Laupen bekundete zwei drei Abstimmungsprobleme in der Defensive und den dadurch entstandenen Platz nutzte das Heimteam mit sehenswerten Distanzschüssen. Spiel gedreht, plötzlich stand es 3:2 für Frauenfeld. Laupen konnte sich aber schnell wieder fangen und bekam in der Folge die nächste Gelegenheit in Überzahl zu agieren. Nur zwei Sekunden brauchten N. Keller und Luginbühl um das Spiel wieder auszugleichen. Mit einem 3:3 ging es dann auch in die zweite Pause.

Im letzten Abschnitt wollte man wieder cleverer agieren und die unsicherheiten in der Heimdefensive wieder besser ausnützen. Dies gelang nach nur 4 Minuten und N. Keller erhöhte auf 4:3 aus sicht des Fanionteams. Aber auch diese Führung währte nur kurz ehe Frauenfeld wieder ausgleichen konnte. Das Spiel somit wieder absolut offen und beide Teams drängten auf eine Entscheidung. Beide Seiten liessen Chancen aus ehe Frauenfeld mit Glück dennoch zum Treffer kam. Ein parierter Schuss wurde von der Laupner defensive noch ins eigene Tor abgelenkt. Laupen agierte in der folge mit gebündelten Kräften und drängte mit zwei Linien auf den neuerlichen Ausgleich. Es dauerte bis zur 58 Spielminute ehe Luginbühl das Score wieder ausgleichte und Laupen somit in die Verlängerung rettete.

In der Verlängerung war Laupen dann mehrheitlich Spielbestimmen und suchte die Entscheidung. Nach gut 4 Minuten setzte M. Treichler zum Drehschuss an und erlöste die Gäste.

Nachdem man in der letzten Saison punktelos bliebt, konnte man diese Saison mit einem Sieg in die Saison starten welcher hoffentlich Auftrieb gibt für die nächsten Aufgaben.

Bereits heute Sonntag geht es für die Herren im Cupspiel gegen den NLB-Ligisten aus Firbourg ins nächste Spiel.

Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der Sporthalle Elba – Zuschauer sind mit Maskenfplicht und Registrierungspflicht herzlich willkommen. Wegen des Umbaus der Sporthalle wird empfohlen einen eigenen Klappstuhl mitzubringen 🙂

 

UH Red Lions Frauenfeld – UHC Laupen ZH 5:6 n.V. (0:2, 3:1, 2:2, 0:1)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 47 Zuschauer. SR Gubser/Schmutz.
Tore: 14. M. Treichler (P. Luginbühl) 0:1. 19. K. Mächler (L. Egli) 0:2. 23. S. Pfister (N. Forster) 1:2. 25. J. Steinemann (S. Pfister) 2:2. 27. S. Pfister 3:2. 29. P. Luginbühl (N. Keller) 3:3. 44. N. Keller (P. Luginbühl) 3:4. 46. J. Schmuki (D. Knup) 4:4. 54. M. Ausderau (J. Olbrecht) 5:4. 58. P. Luginbühl (R. Keller) 5:5. 65. M. Treichler (S. Senn) 5:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. 1mal 2 Minuten gegen UHC Laupen ZH.

Social

© UHC Laupen 2020 | Impressum | Proudly Supported by