Niederlage im Derby

Wie immer vor einem Derby zwischen den beiden Vereinen aus dem Zürcher Oberland war die Spannung in der Luft mit den Händen greifbar. Die Laupnerinnen erwischten jedoch denn besseren Start und schon in der 2. Minute nach Spielanpfiff gelang es Rüegg, den ersten Treffer zu erzielen. Voller Euphorie nutzte das Gastteam das Momentum und baute den Vorsprung bereits in der 6. Minute aus. Kapp versenkte den Ball nach einem weiten Pass von Aerne gekonnt im Tor.

Wie erwartet drehten die Riders aber auf – nach der ersten Pause gelang ihnen den Wiedereinstieg in die Partie besser. Innerhalb von 6 Minuten machten sie den Vorsprung der Laupnerinnen zunichte. Obwohl beide Seiten zu Torchancen kamen, änderte sich der Spielstand lediglich zu Nutzen der Gastgeber aus Rüti. Auch in der zweiten Hälfte des Mitteldrittels ging ihre Taktik auf und mit einem Zwischenresultat von 5:2 für die Riders ging man in die letzte Pause.

Den Laupnerinnen war bewusst, dass eine Veränderung in ihrem Spiel nötig war – und zwar rasch. Manser gelang es, auf Zuspiel von Aerne in der 42. Minute den dritten Treffer für ihr Team zu erzielen. Die Antwort der Riders liess jedoch nicht lange auf sich warten und nur Sekunden darauf war ihr 3-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Inzwischen kamen die Zuschauerinnen und Zuschauer auf ihre Kosten: sie genossen ein emotionales Derby mit Allem, was dazu gehört. Als Lackova acht Minuten vor Schluss auf Pass von A. Hofmann auf 6:4 verkürzte, glaubten die Laupnerinnen nochmals alle daran. Leider reichte es trotz Kampfgeist, Verkürzung auf zwei Linien und unzähligen Abschlussversuchen nicht mehr für die zwei benötigten Tore und der Derbysieg ging an die FB Riders.

 

FB Riders DBR – UHC Laupen ZH 6:4 (0:2, 5:0, 1:2)
MZH Schwarz, Rüti ZH. 192 Zuschauer. SR Bajoni/Lehmann.
Tore: 2. M. Rüegg (J. Honegger) 0:1. 6. V. Kapp (S. Aerne) 0:2. 23. I. Brünn (A. Faisst) 1:2. 26. I. Brünn (H. Poláková) 2:2. 32. H. Poláková (I. Brünn) 3:2. 35. A. Bachrata (J. Bühler) 4:2. 40. H. Poláková (A. Faisst) 5:2. 42. V. Manser (S. Aerne) 5:3. 42. H. Poláková (A. Faisst) 6:3. 52. H. Lackova (A. Hofmann) 6:4.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

Social

© UHC Laupen 2020 | Impressum | Proudly Supported by