Erneut keine Belohnung

Am Samstagabend spielten wir in Winterthur gegen Adliswil, ein Gegner, den wir besiegen könnten. Das Spiel begann. Anfangs war es ein eher schweres hin und her, jedoch dominierte Adliswil und gingen mit einem 1:0 in Führung. Durch ein starkes Offensivspiel und genaue Pässe von A. Hoffmann traf L. Bertini einige Minuten später zum Ausgleich. Das Spiel wurde immer aufregender und spannender, denn beide Teams waren gleich stark. Es gab viele, schöne, herausgespielte Chancen, die jedoch nicht ins Tor versenkt wurden. Mit einem gut gespielten1:1 ging es für uns in die Pause.

Mit der gleichen Teamstärke und dem präzisen Zusammenspiel, starteten wir ins zweite Drittel. Durch den Bully gewinn von Adliswil spielten sie unsere Defensive geschickt aus und konnten erneut in Führung gehen. Dies liessen wir uns nicht gefallen und so passte F. Bernsteiner zu L. Bertini, die erneut zum Ausgleich traf. Es blieb spannend und auf beiden Seiten ein sauberes Offensiv wie auch defensiv Spiel. Die Zeit verging wie im Flug und das zweite Drittel war auch schon geschehen. Wir gingen mit einem 2:2 in die Spielpause und fieberten dem, durch die starke Leistung belohntem, Sieg entgegen.

Das drittel Drittel begann und wie wir es gewohnt sind kamen unsere schlechten 10 Minuten. Adliswil nütze diese aus und traf gleich doppelt. 4:2 stand es. Dies ist noch locker zu drehen, so zeigte es J. Moser, die den Ball von A. Hoffmann perfekt im Tor versenkte. Wenige Minuten traf Adliswil auf unsere Seite zum 5:3. Uns war klar, diesen Sieg liessen wir uns nicht wegnehmen. Jede Spielerin gab ihr bestes und kämpfte bis zum Schluss. Leider konnte Adliswil noch einmal auf 7:3 aufstocken. Durch eine Überzahl von uns, mussten wir mit dem Powerplay alles noch einmal rausholen, dies gelang hervorragend durch L. Bertini, die zum dritten Mal traf. 7:4 stand es nun und wir gaben nicht auf, gleich 5 Sekunden später fiel das 7:5 durch S. Rüdisühli. Wir waren im Ballbesitz, doch die Zeit reichte nicht. Wir verlieren diese Partie mit einem 7:5 und einer Aufholjagd kurz vor Schluss.

Social

© UHC Laupen 2020 | Impressum | Proudly Supported by