Erster Sieg im neuen Jahr

Das Spiel startete relativ ausgeglichen. Beide Mannschaften liessen den Gegnerinnen zum Auslösen relativ viel Platz. Im ersten Drittel war BEO jedoch etwas lauffreudiger und so meistens schneller am Ball als das Heimteam. In der 11. Minute war das Gastteam mit einem schönen Bogenlauf durch Stettler erfolgreich und konnte zum 0:1 einnetzen. Kurz vor Ende des Drittels musste eine Laupnerin auf der Strafbank Platz nehmen. Die schwedischen Gastschiedsrichter sahen ein unfaires Stossen. Die zwei Minuten überstanden die Laupnerinnen jedoch unbeschadet & starteten mit voller Konzentration ins zweite Drittel.

Kurz nach Beginn erhöhten die Gäste jedoch auf 0:2. Die Antwort der Laupnerinnen kam jedoch postwendend und sie konnten auf 1:2 verkürzen. Das 1:3 fünf Minuten vor dem Ende des zweiten Drittels fiel aufgrund einem Fehler in der Auslösung der Laupnerinnen.

Fürs letzte Drittel stellten die Trainer auf 2 Linien um – diese zeigte sogleich Wirkung und das Heimteam konnte den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen. Danach war Laupen die spielbestimmende Mannschaft und war diesen einen Schritt schneller, welcher BEO noch zu Beginn des Spiels war. Die Laupnerinnen konnten in der 49. Minuten den Gegner einmal mehr in ihre eigene Zone drücken, der Ball kam zu M. Rüegg und diese setze den Ball mit einem platzierten Schuss unter die Latte. Nun waren die Gäste definitiv verunsichert und Laupen drückte auf den Führungstreffer. Dieser gelang 50 Sekunden vor Schluss auch, die Freude war riesig. BEO versuchte es danach noch mit 6 Feldspielerinnen, jedoch ohne Erfolg und so konnten die Laupnerinnen den ersten Sieg im 2020 feiern!

Social

© UHC Laupen 2020 | Impressum | Proudly Supported by