Niederlage gegen die Tabellenspitze

| Spielbericht

Bei unsere zweiten Heimrunde sammelten wir leider keine Punkte. L. Burkhard durfte ihr Debüt bei uns geben, da relativ viele Spielerinnen angeschlagen sind. Gegen GC starteten wir kompakt ins Spiel. GC war mehr im Ballbesitz und konnte uns gut ausspielen. Zu Beginn verteidigten wir unser Tor relativ konstant, doch GC nutze unsere Eigenfehler eiskalt aus und gingen nach 2 Minuten mit einem Goal in Führung. Mit ihrem guten Zusammenspiel trafen sie nach 10 Minuten erneut. Diese Tore sind noch locker aufzuholen, so kamen wir immer wieder zu guten Torchancen, die jedoch nichts am Resultat änderten. Wir gingen mit zwei Toren Rückstand in die Drittelpause, um unsere Spieltaktik zu verbessern und GC zu schlagen.

 

Die Reaktion kam von uns wenige Minuten nach der Pause. K. Bischofberger gab den Pass an L. Schädler, die den Ball souverän ins Goal brachte. Die Hoffnung, den Tabellenführer zu schlagen stieg. Wir hatten phantastische Spielzüge und konnten so die GC Jungs wenige male ausspielen, doch leider half dies nicht zum Ausgleich. Die Jungs trafen erneut ins Netz und verschafften sich ein grösserer Vorsprung. Als GC eine zwei Minutenstrafe erhielt, gaben wir unser Bestes, um an den Ausgleich heran zu kommen. Alles half nicht, der Ball landete nicht hinter der Torlinie von GC. Gleich drei Mal hintereinander trafen die Jungs in unserer Hälfte, dies führte zu einem Spielstand von 6:1 für GC.

 

Erneut zahlten sich die Inputs unserer Trainer aus und wir trafen erneut wenige Minuten später ins Netz. J. Moser sah, dass der gegnerische Goalie nicht wusste wo der Ball ist, so sprintete sie vor und schob den ball hinter die Linie. 6:2 stand es nun und noch 15 Minuten zu spielen. GC liess nicht locker und legte noch einen Zacken zu. Sie spielten ein hervorragendes Zusammenspiel und trieben uns in die Box, so dass sie eine bessere Schussmöglichkeit hatten. Es gelang ihnen, gleich vier Tore fielen in wenigen Minuten. Mit einem 10:2 Rückstand wollten wir noch das Drittel für uns entscheiden und spielten ein Offensiv Pressing. Die Chance kam und M. Briel gab den Pass in die Mitte, wo L. Schädler den Ball in das Tor versenkte. Das letzte Tor wurde von uns erzielt. Somit schauen wir auf ein Starker Match zurück und können Positives mitnehmen. Wir bedanken uns von Herzen an die Fans, die uns unterstützten und in die Elba kamen um unsere Heimrunde zu schauen. DANKE!!!

GC Zürich i - UHC Laupen 10:3

Halle Sporthalle Elba, Wald ZH Schiedsrichter Renato Wyss / Richard Riedweg

Tore

Strafen

0 x 2 Minuten gegen GC Zürich i
0 x 2 Minuten gegen UHC Laupen