Wo bleiben die Punkte?

| Spielbericht

Am Samstagmorgen war frühes aufstehen angesagt. Um 10.00 Uhr war der Anpfiff in Basel zum Spiel Nr. 4 gegen Basel Regio. Das Spiel begann und wir waren noch nicht wach, so fiel das erste Gegentor kurz nach Spielbeginn. Wir mussten uns zuerst wachrütteln, um so richtig ins Spiel zu kommen. Doch der Willen der Basler war stark und so flog der Ball zum zweiten mal ins falsche Tor. Nun stand es 2:0 für Basel, jetzt war es an der Zeit eine Reaktion von uns zu zeigen. Es gab einen Freistoss für das Gegnerische Team, doch dieser missglückte ihnen. Eine unseren Flügeln konnte den Ball abfangen, zog Richtung Tor und schoss das 2:1 gegen Basel. Die Freude war gross, denn nun mussten wir noch zwei weitere Tore schiessen, um in Führung zu gehen. Doch die Freude verflog schnell, denn die Jungs konnten das 3:1 erzielen. Es dauerte nicht lange bis der Ball ein viertes mal in unserem Tor landete. Die Basler konnten noch ein weiteres Tor erzielen und wir gingen mit einem Spielstand von 5:1 in die Pause. Nun mussten einige Tore aufgeholt werden, doch dies brachten wir nicht zu stande. Wir hatten Mühe unser System anzuwenden und spielten zu viele Fehlpässe. Diese konnten unsere Gegner ausnützen und trafen erneut ins Netz von Laupen. Wieder und wieder versuchten wir das zweite Tor zu erzielen, doch es fehlte an einem guten Zusammenspiel und konnten die Abschlüsse nicht auf das Goal von Basel bringen. Das zweite Drittel konnten wir gut durchhalten. Im vergleich zum ersten Drittel, konnten wir uns im zweiten massiv Steigern und bekamen nur ein einziges Gegentor. Wenn wir das Spiel noch gewinnen wollten, dann müssen wir dringend den 6:1 Spielstand im letzten Drittel noch drehen. Die letzten 20Minuten begannen und zu beginn war das Glück auf unserer Seite. Durch eine abgelenkte Auslösung von Basel flog der Ball Richtung Tor, der Gegnerische Goalie war nicht gefasst, dass der Ball auf ihn zu flog. So kahm es, dass eine unseren Flügeln Richtung Tor sprintete und den Ball mit Goalie noch hinter die Linie brachte. Das Tor wurde zugelassen und die Aufholjagt begann. Man sah wie schwer unsere Beine schon wahren und bekamen gleich drei Gegentore. Der neue Spielstand betrug 9:2 für die Basler. So endete diese Partie auch und die Laupnerinnen haben auch nach der 4. Runde noch keine Punkte auf ihrem Konto. Nun hoffen wir im nächsten Spiel auf den ersten Sieg dieser Saison.

 

Unihockey Basel Regio - UHC Laupen 9:2

Halle Sandgruben Basel Schiedsrichter Elio Fritschi / Matthias Willener

Tore

Strafen

0 x 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio
0 x 2 Minuten gegen UHC Laupen