Torregen in Winterthur

| Spielbericht

Um 10 Uhr begann das Spiel gegen Winterthur United.

Bereits nach 50 Sekunden konnte Gehrig uns in Führung bringen. Honegger setzte vier Minuten später noch eins drauf. Dann kam Win-U zum Zug und konnte auf 2:1 verkürzen. 2 Minuten vor der ersten Drittelspause konnte Moser den Ball nochmals ins Netz befördern. Somit haben wir so viel Tore in einem Drittel erzielt, wie sonst in einem ganzen Match.

Nach der Pause waren erst 3 Minuten gespielt als Moser erneut traf. Nach weiteren 3 Minuten musste Taini auf die Strafbank, doch die Gegner konnten die Überzahl nicht ausnutzen. Somit war es dann Nesina, die ein weiteres Tor schoss. Wir konnten es nicht beim 5:1 lassen und Gehrig schoss vor der 2.  Pause noch das 6. Goal für uns.

 

Im letzten Drittel war es Schnider, die den Ball nach 3 Minuten hinter die Linie schoss. Als wären es nicht schon genug Tore, machte Gehrig den Hattrick. Wir konnten es immer noch nicht lassen und Politano wollte auch noch ein Tor schiessen. M. Briel darf einen Kuchen backen, da sie das 10. Tor schoss. Danach musste ein Gegenspieler auf die Strafbank und somit erzielte Moser 20 Sekunden später ihr 3. Tor. 2 Minuten vor Schluss konnte Stäubli auch noch ein Tor schiessen. Wir dachten alle, es wäre das letzte Tor gewesen, aber wir täuschten uns, denn es gab 50 Sekunden vor Schluss noch das 13:1 für uns. Mit diesen 13. Tore gingen wir als klare und glückliche Siegerinnen vom Feld.

Wir hoffen wir können unser gutes Offensivspiel für das Spiel am 10.3 mitnehmen.

 

Heja Laupä

UHC Laupen - UHC Winterthur United 13:1

Halle Rennweg Winterthur Schiedsrichter Gassmann/Bührer

Tore

Strafen

0 x 2 Minuten gegen UHC Laupen
0 x 2 Minuten gegen UHC Winterthur United