Knapper Sieg zum Auftakt des Playoff-Finals

| Spielbericht

Am letzten Tag des Märzes fand das erste Spiel in der Serie gegen die Red Ants Rychenberg Winterthur statt. Nach dem die Schweizernationalhymne erklungen war, startete die Partie.

Zu Beginn merkte man den Teams die Nervosität an, man wollte auf beiden Seiten nicht zu viel riskieren. Dies prägte das erste Drittel sehr, die Laupner Juniorinnen hatten wenig Abschlüsse auf das gegnerische Tor. In der 17. Minute kam man dann unter Druck, weil eine Strafe wegen überhartem Körpereinsatz ausgesprochen wurde. Diese konnte aus Laupner Sicht torlos überstanden werden. Somit endete das erste Drittel 0:0.

Nach knapp vier Minuten im zweiten Abschnitt eröffnete Wildermuth das Score und traf im Alleingang zum 1:0. Darauf wurden diverse weitere Chancen herausgespielt, welche alle nicht verwertet werden konnten. In der 30. Minute wurde eine zwei Minuten Strafe gegen den UHC Laupen aufgrund eines Stockschlages ausgesprochen. Auch diese Strafe konnten die Laupner Juniorinnen unbeschadet überstehen. Nach knapp einer Minute zu fünft auf dem Feld wurde erneut eine Strafe wegen Stockschlags gegen Laupen ausgesprochen. Auch dieses Mal funktioniert das Boxplay gut und man überstand die Strafe unbeschadet. Das Spiel war weiterhin sehr eng und hart umkämpft. Bis zur Pause fielen keine weiteren Tore mehr, somit stand es 1:0 für Laupen.

Ein Tor ist so zu sagen kein Tor. Wildermuth änderte dies in der 44. Minute und erhöhte zum 2:0, sie traf erneut im Alleingang. Das Spiel war hektisch und die Red Ants machten stets Druck. Die Situation für die Laupnerinnen wurde noch ein bisschen ungemütlicher, als eine Strafe gegen sie wegen einem wiederholten Vergehen ausgesprochen wurde. Auch in dieser Unterzahl stand man gut und die Gegnerinnen konnten kein Tor erzielen. In den letzten Minuten des Spiels nahmen die Gäste ihre Torhüterin raus und spielten mit sechs Feldspielerinnen. Daraufhin erzielten sie in der 59. Minute den Anschlusstreffer. Die Laupnerinnen liessen aber nichts mehr anbrennen und sicherten sich den ersten Punkt der Finalserie.

Wir freuen uns bereits auf das nächste Wochenende und hoffen auf lautstarke Unterstützung. Das Spiel findet am Samstag 6. April, um 16:00 Uhr in Oberseen statt.

Heja Laupe #26

UHC Laupen - Red Ants Rychenberg Winterthur 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)

Halle Sporthalle Elba, Wald ZH Zuschauer 214 Schiedsrichter Eisenmann / Renggli

Tore

24. A. Wildermuth 1:0    44. A. Wildrmuth 2:0    59. J. Smeds (S. Merz) 2:1

Strafen

4 x 2 Minuten gegen UHC Laupen
0 x 2 Minuten gegen Red Ants Rychenberg Winterthur

Aufstellung

UHC Laupen Leana Schoch, Sabrina Aerne, Yara Hofmann, Andrea Wildermuth, Gentiana Behluli, Seraina Brunner, Chiara Bertini, Marina Zimmermann, Lucretia Debrunner, Lisa Hediger, Céline Stäubli, Corinna Bluzet, Anouk Jonker, Michelle Schaffer, Lisa Gehrig, Lena Nussbaumer, Lisa Moser, Alina Hofmann, Jara Honegger

Red Ants Rychenberg Winterthur Esther Jeyabalasingam, Melea Brunner, Sarina Merz, Sina Krausz, Sophie Kunz, Linn Larsson, Vanessa Schmucki, Laura Jung, Regina Büchi, Ronja Schmid, Simona Brunner, Larissa Schindler, Sandra Lehner, Jessica Smeds, Tabea Ryf, Anna Habersatter, Salome Schneider, Malin Larsson, Amélie Stüssi, Dominique Schnetzer, Alina Russenberger, Blanka Benyo