Letztes Meisterschaftsspiel der Damen vor den Playoffs

| Spielbericht

Die Damen des Uhc Laupen reisten mit viel Zuversicht ins Berneroberland. Für die anstehenden Playoffs der Laupnerinnen musste noch ein gutes Gefühl her.
So geschah es nicht mal nach einer Minute, dass der Ball von der stellvertretenden Topscorerin Hofmann ins Tor versenkt werden konnte. Es wurde um jeden Ball gekämpft, in jeden Schuss der Bernerinnen wurde der Körper hineingestellt, es wurde einfach vollen Körpereinsatz gegeben. So waren es aber die Bernerinnen die als nächstes den Ball hinter die Laupner Torhüterin Gatzsch für den Ausgleichstreffer brachten. Die Zürcher Oberländerinnen liessen sich aber durch den kleinen Dämpfer nicht aus der Ruhe bringen, es wurden einige guten Torchancen kreiert, jedoch waren es auch etliche brenzlige Situationen die von den Bernerinnen durch starke Konter kreirt wurden. Die wurden aber durch die starke defensiv Leistungen der Zürcher Oberländerinnen oder die Torhüterin Gatzsch vernichtet. Kurz vor der Pause konnte Vontobel mit einem „Buebetrickli“ erneut für den Uhc Laupen einnetzen und erzielte somit zur Pause den erneuten Führungstreffer.
Kurz nach der Pause im zweiten Drittel konnte die Führung durch Hofmann weiter ausgebaut werden. Durch diesen Treffer wurden die Bernerinnen regelrecht angestachelt. Nach einem Freistoss konnte Niemelä am nahen Pfosten den Ball hinter Laupens Torlinie befördern und kurze Zeit später konnte ebenfalls Niemelä den Ausgleichstreffer erzielen. So mussten die Laupnerinnen mit einem Unentschieden ins dritte Drittel starten. Einige Minuten wurden im dritten Drittel gespielt und es konnten erneut die Bernerinnen einnetzen und ihren ersten Führungstreffer in diesem Spiel erzielen. Laupen reagierte weiterhin hervorragend und erspielte sich etliche Chancen, jedoch wollte der Ball nicht hinter die Berner Torhüterin fallen. Es wurde aus Laupens Sicht noch mit zwei Linien und sechs Feldspielerinnen reagiert, jedoch konnten da nur noch die Bernerinnen ihren Sieg mit einem Weitschuss ins leere Tor besiegeln.

Trotz dem letzten verlorenem Meisterschaftsspiel der Laupnerinnen, können sie mit einem guten Gefühl in die Playoffs gegen Chur starten. Die erste Saison in der höchsten Liga der Schweiz und die Playoffs wurden erreicht, erste Saison NLA geglückt. Ich würde sagen: „NLA mir sind da!!“

Heija Laupen #16

UH Berner Oberland - UHC Laupen 5:3 (1:2, 2:1, 1:0)

Halle Raiffeisen Arena Güebetal Seftigen Schiedsrichter 134

Tore

1. Hoffmann S. (Holst) 0:1    10. Greber (Hartwall) 1:1    16. Vontobel (Sturzenegger) 1:2    22. Hoffmann (Burri) 1:3    31. Niemelä (Piispa) 2:3    34. Niemelä (Piispa) 3:3    45. Hietanen (Wenger) 4:3    60. Piispa 5:3

Strafen

0 x 2 Minuten gegen UH Berner Oberland
0 x 2 Minuten gegen UHC Laupen