Schlechtes Spiel trotz allem mit 3 Punkten belohnt

| News, Spielbericht

Eine Woche später als die Herren startete nun auch die Saison für die Damen. Aufgeregt aber hochmotiviert, auch dank den schönen neuen Trikots, freuten wir uns auf den Auftakt gegen den UHC Wil.  Nach der letzten Saison, welche doch sehr hart war, hiess es nun: neue Saison – neues Glück. Und dieses Glück konnten wir schon in diesem Match brauchen.

Mit drei Linien starteten wir ins Spiel. Zuerst galt es sich an den Gegner heranzutasten. Schon nach 3 Minuten gelang uns durch ein schönes Zusammenspiel von Altwegg und Wildermuth der Führungstreffer. Nach dieser guten Aktion wurden wir leider aber unsicher und unkonzentriert. Unsere schlechte Leistung wurde durch einen Gegentreffer von Wil in der 10. Minute bestraft.

Im 2. Drittel mussten wir klar besser und vor allem aufmerksamer spielen. Dies gelang uns leider kaum. Der UHC Wil kam zu sehr vielen Abschlüssen, jedoch zu keinen Toren. Da kann die besonders gute Leistung unseres Goalies Jeny Kempf hervorgehoben werden. Trotz unserer Probleme schoss uns Altwegg in der 17. Minute in Führung.

Der Schwung und dieses Erfolgserlebnis galt es nun in das letzte Drittel mitzunehmen.  Wir durften keinen Gegentreffer kassieren. Schliesslich wollten wir unsere ersten drei Punkte sammeln. Doch auch Wil strebte nach dem Sieg und übte nochmals grossen Druck auf unser Tor aus. Obwohl unsere Spielweise zerstreut und chaotisch war, gab es keine Tore mehr. So konnten wir den Match mit 2:1 gewinnen.

Für die kommenden Spiele müssen wir klar konzentrierter und besser spielen, um eine erfolgreichere Saison als die Letzte zu haben. Nicht immer wird das Glück auf unserer Seite sein, um bei einer solchen Leistung zu gewinnen.

Annina

UHC Laupen - UHC Wil 2:1

Halle Sporthalle Elba, Wald ZH

Tore

3. Wildermuth (Altwegg) 1:0    10. Tannheimer (Nägele) 1:1    17. Altwegg 2:1

Strafen

0 x 2 Minuten gegen UHC Laupen
0 x 2 Minuten gegen UHC Wil

Aufstellung

UHC Laupen Kempf, Wälti, Stübi, Altwegg, Kuhn, Herzog, Markl, Cathrein, Vontobel, Ledermann, Pfenninger, Delle Cave, Studer, Eisenbart, Inderbitzin, Wildermuth, Wenger, Bühler, Hofmann, Roschmann