Gelungener Saisonabschluss

| Spielbericht

Der UHC Laupen beendet die Saison 2011/2012 mit einem Heimsieg. Im Derby gegen Pfannenstiel konnte Laupen dank einer starken Torhüterleistung einen 5:2 Sieg feiern.

Schon früh war bekannt, dass das letzte Saisonspiel das Derby gegen Pfannenstiel Egg sein wird. Deshalb war die Laupener Truppe froh, dass der Platz in der 1. Liga schon vor diesem Spiel gesichert wurde. Wäre es zu einem Direktduell zwischen Laupen und Pfannenstiel um den letzten Platz gekommen, wäre das Momentum wohl eher auf Seiten der, in der Rückrunde stark aufspielenden, Egger gewesen. So konnte Laupen ohne Druck ins letzte Heimspiel der Saison starten, war jedoch vor der Rückrundenstärke Pfannenstiels gewarnt. Pfannenstiel seinerseits brauchte ein kleines Wunder, um die Abstiegsrunde zu verhindern, doch die Spieler glaubten an das Unmögliche.

Das Spiel startete entsprechend der erwähnten Ausgangslage. Pfannenstiel bemühte sich mit zwei Linien Laupens Auslösung früh zu stören und den schnellst möglichsten Torerfolg mit vielen Abschlüssen zu suchen. Laupen agierte auf den hektischen Spielanfang in ähnlicher Manier, ging seinerseits in den Abschluss und verzeichnete einige gefährliche Schüsse. Doch in den ersten 20 Minuten behielten die beiden Torhüter die Oberhand.

Das zweite Drittel verlief ähnlich wie der Start des Ersten, es war immer noch ein hektisches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Bei Laupen wurde nach den ersten 20 Minuten rochiert, neue Kräfte sollten für neuen Wind sorgen. Bis Spielmitte waren weiterhin die Torhüter im Mittelpunkt, doch dann ging’s für einmal sehr schnell. Keller fand mit einem präzisen Pass die Lücke im Slot der Gäste und Honegger brauchte nur noch zu verwerten. Die Reaktion der Egger folgte mit weiteren Abschlussversuchen, doch Egg scheiterte am weiterhin souverän aufspielenden Tschirky. Kurz vor der zweiten Sirene war es erneut das stark aufspielende Duo Keller/Honegger, welches mit schnellem Passspiel auf 2:0 erhöhte. Nun durfte sich Keller als Torschütze feiern lassen. Nach 40 Minuten fand sich das Heimteam also auf dem richtigen Weg.

Ins letzte Drittel startete Laupen verhalten, die Gäste waren näher an einem Anschlusstreffer, als das Heimteam am dritten Treffer. Der Anschlusstreffer fiel jedoch nicht. Auf der Gegenseite nutzte Mächler in der 48. Minute eine Chance eiskalt aus und schon stand es 3:0. Pfannenstiel schien nun etwas geschockt, sollte doch ein weiteres Gegentor verhindert werden. Nur gerade eine Minute später konnte sich Rychlik mit dem 4:0 auch noch in die Torschützenliste eintragen. Somit waren alle Blöcke der Laupener mindestens einmal erfolgreich. Dies konnte sich sehen lassen, denn zum dritten Drittel wurde nochmals rotiert und so konnten alle Spieler eingesetzt werden. In der 50. Minute wurde Tschirky dann doch noch bezwungen, Brunold schaffte es, den lang ersehnten Treffer für die Egger zu erzielen. Es fielen noch zwei weitere Tore, in der 55. Minute war es Frick, welcher mit einem Freistosstor auf 5:1 erhöhte und in der 58: Minute wiederrum Brunold der das 5:2 Endergebnis vervollständigte.

Dem UHC Laupen ist es somit gelungen, die Saison 2011/2012 mit einem Sieg abzuschliessen. Zurückblicken darf man auf eine Saison, welche furios gestartet hatte, bei Saisonhälfte eine Baisse einsteckten musste und gegen Ende wieder nach oben gezeigt hatte. Mit Schlussrang 6 ist Laupen im Mittelfeld klassiert. Die Defensive wurde verbessert gegenüber dem Vorjahr, doch die Offensive war nicht immer so effektiv. Für die kommende Saison sollte eigentlich alles klar sein. Die Puzzlestücke aus dieser und der letzten Saison kombinieren, Erfahrungen mitnehmen und voll angreifen.

Das Kader für die neue Saison bleibt praktisch unverändert, nur einen Abgang gibt es zu verzeichnen. Marco Mächler wird sich in der kommenden Saison als langjähriger Aktivspieler vom Herren 1 zurückziehen. An dieser Stelle wünscht das Herren 1 nur das Beste für die Zukunft. Der erste Ernstkampf des UHC Laupens in der Saison 2012/2013 wird voraussichtlich die Cup-Partie gegen den UHC Phantoms Rafzerfeld (2. Liga Kleinfeld) sein.

isä

UHC Laupen - Pfannenstiel Egg 5:2 (0:0, 2:0, 3:2)

Halle Sporthalle Elba, Wald ZH Zuschauer 115 Schiedsrichter Kronenberg / Kronenberg

Tore

31. Honegger (Keller) 1:0    39. Keller (Honegger) 2:0    48. Mächler (S. Zangerl) 3:0    49. Ryschlik (D. Eisenbart) 4:0    50. Brunold (Bosshard) 4:1    55. Frick (Kunz) 5:1    58. Brunold (Schlüssel) 5:2

Strafen

2 x 2 Minuten und x 10 Minuten gegen UHC Laupen
4 x 2 Minuten und x 10 Minuten gegen Pfannenstiel Egg

Aufstellung

UHC Laupen Tschirky; Kunz, Grütter, Honegger, N. Keller, Stucki; Brunner, Umbricht, A. Zangerl, S. Zangerl, Mächler; Wäger, Frick, Haller Frauenknecht, Eisenbart, Rychlik; M Treichler, Staub, Studer